Audi A8 D5 2017: Vierte Generation in Barcelona enthüllt

Audi A8 D5, so heißt die vierte Generation des Flaggschiffs mit den vier Ringen im Grill. Premiere feierte dieses gerade auf der Audi Summit in Barcelona. Marktstart ist im Spätherbst.

Audi A8 D5 2017

Schon optisch zeigt sich der Audi A8 D5 neu. Der Grill fast schon mächtig breit und senkrecht. Hier lehnt sich der A8 deutlich an der 2014er Studie Prologue an. Dazu sportlich elegante Linien, Audi Laserlicht, HD Matrix LED Scheinwerfer und OLED Rücklichter. 5,17 m Länge versprechen Platz, noch mehr die Langversion A8 L (+ 13 cm).

Audi A8 D5: Platz, Technik, Motoren

Innen finden sich kaum noch Schalter. Selbst das Touchpad des Vorgängers ist weg. Dafür setzt der Audi A8 D5 auf ein Touchdisplay (10,1 Zoll), das sich vor dem Start in die Blende einfügt. Bedient wird per Fingerdruck oder per Sprachbefehl. Via Audi connect ist der A8 jederzeit vernetzt. Typische Infos zum Verkehr sind so ebenfalls an Bord wie Car-to-X-Dienste (Schwarmintelligenz).

Außerdem gibt es diverse „Piloten“. Zum Beispiel den AI Staupilot, der im zähen Verkehr das Fahren bis 60 km/h übernimmt. Oder AI Parkpilot sowie AI Garagenpilot. Unter der Haube des A8 arbeiten durchweg Mildhybride, dank dem neuen 48 Volt Bordnetz. Zum Start gibt es zwei V6 Turbos. Ein Diesel mit 286 PS sowie ein Benziner mit 340 PS. Später folgen zwei Achtzylinder mit 435 bzw. 460 PS. Sowie ein Plug-in-Hybrid mit 449 PS. Den Topmotor stellt ein W12 mit sechs Litern.

Preis: ab 90.600 Euro.

Bild & Video: Audi