BMW M2 Coupé: 6 Zylinder, 370 Pferde, 250 km/h Spitze

Es war eigentlich nur die logische Konsequenz: Nach BMW 2er Coupé und BMW 2er Cabrio gab es nur noch eine Steigerung. Eben die hat BMW nun enthüllt: das M2 Coupé.

BMW M2 Coupé 2016

Oktober 2013 rollte BMW seine (damals) neue 2er-Reihe ins Autohaus, dem geschlossenen 2er Coupé folgte Anfang 2015 das offene 2er Cabrio. Nun legt BMW erneut nach: mit dem M2 Coupé. Schon optisch hebt sich das von seinen „normalen“ 2er-Geschwistern ab, etwa mit der tiefen Frontschürze samt großen Lufteinlässen, muskulösen Flanken inklusive den typischen M-Kiemen, Schmiederädern in 19 Zoll oder dicken (Doppel)Endrohren.

Sechs Zylinder in Reihe: M2 Coupé stemmt 370 PS

Klar erkennbar wird der Unterschied zwischen M-Modell und regulären 2er schließlich beim Öffnen der Motorhaube. Darunter grummelt beim M2 nämlich ein Sechszylinder. Dessen Pötte sind zwar in Reihe angeordnet, stemmen dafür aber 370 PS (272 kW). Als maximales Drehmoment des Sechsenders nennt BMW 465 Nm beziehungsweise im Overboost sogar kurzfristig 500 Nm.

Die beschleunigen das BMW M2 Coupé in nur 4,3 Sekunden von null auf Tempo 100 sowie (abgeregelte) 250 km/h Spitze. Mit optionaler M-Doppelkupplung schluckt der Renner nur 7,9 Liter, ansonsten 8,5 Liter. Martstart ist übrigens im April 2015, die Preise starten bei 56.700 Euro.

Bilder: BMW

Tags: , , |

Von Dennis

Letze Änderung: 15. Oktober 2015