Facelift für Toyota GT86: Neuer Sportwagen für New York

Kaum ist Genf vorbei, trifft sich die Branche in New York zur gleichnamigen Auto Show. Mit dabei ist natürlich Toyota und die Japaner haben großes Gepäck geschnürt: mit der Weltpremiere ihres aufgefrischten GT86.

Toyota GT86 Facelift 2016

Toyota kündigt für die nahende New York International Auto Show 2016 (25. März bis 3. April) die Weltpremiere seines neuen GT86 an. Der Sportler präsentiert sich in Big Apple frisch geliftet mit neuer Front, die künftig einen größeren Kühlergrill, überarbeitete LED- und Nebelscheinwerfer sowie einen modifizierten Stoßfänger zeigt. Ebenfalls neu sind die gelifteten LED-Rücklichter und die Leichtmetallfelgen.

Neue Front: Toyota liftet GT86 Sportler

Auch im Innenraum legte Toyota Hand an. Neu im GT86 sind Leder-Alcantara-Sportsitze – alternativ auch gern mit schicken Kontrastnähten – sowie die nun mit Wildleder bezogene Instrumententafel. Gleichfalls in Wildleder zeigen sich neuerdings die Türverkleidungen. Das Sportlenkrad bekommt Audio-Bedientasten, in der Mitte prangt das GT86 Emblem.

Zuletzt verspricht Toyota bessere Fahreigenschaften. Hierzu hat der weltgrößte Autobauer Federn und Dämpfer optimiert, was mehr Agilität und ebenso mehr Kontrolle garantieren soll. Beim Motor scheint es keine Änderungen zu geben, womit der Toyota GT86 wohl auch in Zukunft von einem 2,0-Liter-Boxer mit 200 PS und 205 Nm befeuert wird. Auf den Markt kommt der Viersitzer zum Herbst, Preisänderungen sind keine bekannt.

Bild: Toyota