Fiat Tipo Crashtest: Keine fünf Sterne für den Italiener

Schön länger steht der Fiat Tipo im Handel. Nun aber musste der Kompakte beim Euro NCAP ran. Und zwar im Crashtest. Der fiel dann leider nicht ganz so gut aus.

Fiat Tipo Crashtest

Der Euro NCAP hat es mal wieder getan und ein Auto gegen die Wand gefahren. Nämlich den Fiat Tipo Fünftürer. Der Italiener glänzte nur bedingt. Das Basismodell bekam sogar nur drei von fünf Sterne. Zum einen wegen dem schlechten Schutz von Kindern. Im Fond drohen diesen laut Euro NCAP bei einem Frontalcrash schwere Verletzungen. Für den Schutz von Kindern gab es daher nur 60 Prozent.

Fiat Tipo Crashtest: Drei Sterne für Basismodell

Noch schlechter wurden die Assistenten bewertet. Im Basismodell gibt es nämlich quasi keine. Einzige Ausnahme ist ein Gurtwarner. Fazit: nur 25 Prozent. Ein Prozent weniger und der Tipo hätte sogar nur zwei Sterne gesamt erzielt. Besser der Fiat Tipo samt der vollen Sicherheitsausstattung. Diese belohnte der Euro NCAP mit immerhin 57 Prozent. Sowie gesamt vier Sterne. Für den fünften fehlt jedoch die Fußgängererkennung. Diese ist seit 2016 für die Bestnote Pflicht. Im Fiat Tipo aber leider nicht vorhanden.

Zumal auch das Notbremssystem unter 20 km/h wohl keinen Nutzen hätte. So der Euro NCAP. Auf der Autobahn würde der Assistent dafür gut arbeiten. Außerdem biete der Fiat Tipo guten Schutz für Erwachsene (82 Prozent).

Bild & Video: Euro NCAP