Jeep Wrangler 2018: Neue Generation in LA enthüllt

Vorhang auf für den neuen Jeep Wrangler 2018. Nach einer Vorpremiere auf der SEMA zeigt FCA auf der LA Auto Show (bis 10. Dez.) nun quasi offiziell den neuen Offroader.

Jeep Wrangler 2018

Bekannte Optik und doch alles neu, so könnte man den neuen Wrangler beschreiben. Wie gewohnt zeigt dieser sieben senkrechte Streben, runde Scheinwerfer und eckige Rücklichter. Neu sind dafür die dezente Trapezform des Grills oder Zusatzleuchten in den Kotflügeln. Was natürlich ebenfalls bleibt sind Allrad und die legendären Offroad-Fähigkeiten des Amis.

Jeep Wrangler 2018: Erstmals als Hybrid

Auch unter der Haube gibt es ein paar Neuheiten. Zum Beispiel einen brandneuen Turbo mit vier Zylindern und zwei Litern Hub. Laut US-Medien ist der Benziner als Mildhybrid ausgelegt und stemmt 274 PS bei 400 Nm. 2019 folgt der 3.0 EcoDiesel V6 mit 263 PS und 599 Nm samt einer neuen 8-Gang Automatik. Der wahre Coup aber ist für 2020 geplant, ein Plug-in-Hybrid. Hier bedient sich Jeep beim Chrysler Pacifica, womit der Steckerhybrid wohl ebenfalls um die 250 PS liefern dürfte. Weiterhin im Programm bleibt der bekannte Pentastar V6. Dazu stehen gleich zwei Allradsysteme zur Wahl.

Für Komfort und Infotainment spendiert FCA dem neuen Jeep Wrangler 2018 schließlich gleich drei neue Uconnect Systeme. Allesamt mit Touchscreen sowie Apple CarPlay und Android Auto. Im US-Handel steht der neue Offroader zum Januar 2018, Preise sind noch keine offiziell.

Bild & Video: Jeep / FCA