MINI Countryman 2017: Mehr Platz für die neue Generation

Februar 2017 ist es so weit: Der neue MINI Countryman II rollt ins Autohaus. Der präsentiert sich nicht nur satte 20 cm länger. Sondern obendrein mit drei Antrieben.

MINI Countryman 2017

MINI rollt zum neuen Jahr den ebenfalls neuen Countryman auf den Markt. Der wächst allein in der Länge um 20 cm. Ebenfalls (etwas) in der Breite. Das kommt natürlich dem Platz im SUV zugute. Somit vor allem den bis zu fünf Insassen. Ebenso wie dem Kofferraum. Der legt um 220 Liter zu, schluckt somit nun 450 bis 1.390 Liter.

MINI Countryman 2017: Picnic Bench & Heckklappe

Damit nicht genug. Denn eine elektrische Heckklappe gibt es ebenfalls. Ein weiteres Highlight nennt MINI mit der Picnic Bench. Die entpuppt sich als Sitzbank für zwei zum Ausklappen. Im Heck. Perfekt für ein Picknick in der Natur – neben der Straße. Komplett neu erstrahlt zudem das Cockpit des MINI SUV. Erstmals verbaut MINI einen Touchscreen als Zentralinstrument. In 8,8 Zoll.

Befeuert wird der auf der UKL Plattform basierende SUV von gleich drei Antrieben. Zur Wahl stehen zwei Benziner, ein Diesel sowie ein Plug-in Hybrid. Der stammt aus dem BMW 225xe und leistet 224 System-PS. Trotzdem schluckt der Hybrid nur 2,1 Liter. Zumindest bei vollen Akkus. Denn 40 km fährt der Plug-in rein elektrisch.

Live vorgestellt wird der neue MINI Countryman 2017 die Tage auf der L.A. Auto Show (18. bis 27.11.2016).

Bild & Video: MINI/BMW