Nur 1,4 l/100 km: Toyota zeigt neuen Prius Prime in New York

Längst ist der neue Prius auf dem Markt, in New York schiebt Toyota nun dessen Plug-in-Ableger hinterher. Der wird künftig als Prius Prime verkauft und soll gerade mal 1,4 l/100 km schlucken.

Toyota Prius Prime 2016

Auf der New York Auto Show (25. März bis 3. April) zeigt Toyota den Prius Plug-in-Hybrid zweiter Generation, der wie der Prius IV auf der neuen Toyota New Global Architecture (TNGA) aufbaut. Optisch aber ist der Prius Prime eigenständig, der übrigens im Vergleich zu seinem Vorgänger länger (+165 mm), breiter (+ 15 mm) und flacher (- 20 mm) ausfällt.

Prius Prime: Mehr Akku & Reichweite, weniger Durst

Viel interessanter ist jedoch der verbaute Plug-in-Hybrid, bei dem Toyota einen 1,8 Liter großen Vierzylinder-Benziner mit thermischen 40 Prozent Wirkungsgrad und dem typischen E-Motor kombiniert. Konkrete Leistungsdaten nennt Toyota zwar noch nicht, mehr Power garantiert der Hersteller aber allemal. Obendrein bekommt der Toyota Prius Plug-in-Hybrid II einen größeren Akku mit 8,8 kWh, der laut NEFZ rund 50 km rein elektrisches Fahren ermöglicht.

Dank der verdoppelten E-Reichweite verspricht Toyota einen Magerverbrauch von gerade mal 1,4 l/100 km bei einer CO2-Emission von lediglich 32 g/km – bei vollen Akkus. Diverse Technologien wie ein Solardach-Ladesystem, aerodynamische Modifizierungen (cW 0,24), eine verbrauchsärmere Klimaanlage oder ein regeneratives Bremssystem helfen ebenfalls beim Sparen.

Marktstart in Europa feiert der neue Prius Plug-in gegen Ende des Jahres.

Bild: Toyota