Seat Ateca: Spanier zeigen in Genf ihren ersten SUV

SUV-Studien zeigte Seat in jüngster Vergangenheit nicht nur eine, nun geht die VW-Tochter tatsächlich in die Serie. In Genf präsentiert Seat mit dem Ateca seinen Einstieg ins trendige SUV-Segment.

Seat Ateca 2016

Seat enthüllt auf dem Genfer Autosalon (3. bis 13. März) seinen allerersten SUV. Getauft auf dem Namen Ateca – nach einem kleinen Ort in der Provinz Saragossa – basiert der SUV auf dem Modularen Querbaukasten von Volkswagen und wird vorerst von fünf Turbomotoren befeuert. Parat stehen zwei Benziner mit 1,0 und 1,4 Litern sowie 115 und 150 PS oder drei Diesel mit 115, 150 und sogar 190 PS aus 1,6 oder 2,0 Litern Hub.

Bis zu 190 PS: Seat bringt ersten Serien-SUV

Wahlweise stehen den Motoren Front- und Allradantrieb zur Option, außerdem ein manuelles 6-Gang-Getriebe oder eine 7-Gang-Automatik (DSG). Eingebaut sind dem Seat Ateca zudem zahlreiche Assistenten wie etwa ein innovativer Stauassistent, der bei Stop & Go automatisch bremst und beschleunigt; sowie Notfallassistent, ACC mit Front Assist, Verkehrszeichenerkennung, Toterwinkelassistent, Ausparkassistent und Top View-Kamera-System.

Dazu kommen Voll-LED Scheinwerfer im Topmodell Ateca Xcellence oder die neueste Infotainment-Generation inklusive 8-Zoll-Touchscreen und Full Link, was wieder die Integration von MirrorLink, Apple CarPlay und Android Auto erlaubt. Der Vorverkauf beginnt im Sommer, Preise sind noch keine bekannt.

Bild: Seat