Skoda Superb GreenLine: Sparmeister ist bestellbar

Auf der IAA gab er sein Debüt, nun steht endlich der Marktstart an. Skoda preist seinen neuen Superb GreenLine ein und öffnet obendrein gleich die Bestellbücher. Los geht es ab 29.990 Euro.

Skoda Superb GreenLine

Skoda bringt seinen neuen Sparmeister Superb GreenLine in den Handel. Als Antrieb dient dem Tschechen ein Turbodiesel mit 120 PS (88 kW) aus 1,6 Litern Hub, trotzdem verbraucht der Common-Rail lediglich 3,7 l/100 km. Das entspricht einer CO2-Emission von gerade mal 95 g/km, außerdem einer Reichweite von 1.780 Kilometer mit nur einer Tankfüllung. Möglich werden Verbrauch und Reichweite durch typische Helferlein wie Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung. Außerdem übersetzte Skoda das Getriebe länger und optimierte die Aerodynamik, beispielsweise mit einem Sportfahrwerk samt 15 Millimeter Tieferlegung oder Heckspoiler.

Nur 3,7 l/100 km: Superb GreenLine im Handel

Die Serienausstattung des Superb 1.6 TDI GreenLine umfasst laut Hersteller Leichtmetallfelgen (17 Zoll), Zwei-Zonen-Klimaanlage, getönte Fondscheiben, Multifunktions-Lederlenkrad oder Musiksystem. Dazu kommen obendrein Assistenten wie Geschwindigkeitsregelanlage mit Speedlimiter, Parksensoren hinten, Frontradarassistent mit City-Notbremsfunktion, elektronische Stabilisierungskontrolle, Multikollisionsbremse, Berganfahrassistent, Fahrlichtassistent samt Regensensor oder Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht. Für die Sicherheit der Insassen sorgen sieben Airbags, Sicherheitskopfstützen und elektronische Reifendruckkontrolle.

Preislich startet der Skoda Superb GreenLine als Limousine bei 29.990 Euro, als Kombi bei 30.990 Euro.

Bild: Skoda