SLC statt SLK: Mercedes präsentiert in Detroit neuen Roadster

Ende 2014 brachte Mercedes eine neue Nomenklatur auf dem Weg, die nun ein neues „Opfer“ fordert. In Detroit präsentiert der Premium-Autobauer einen neuen Roadster, den SLC.

Meercedes SLC 2016

Mercedes-Benz stellt auf der aktuellen NAIAS 2016 (11. bis 24. Januar) ein neues Modell vor, den Roadster SLC. Tatsächlich ist der SLC aber alles andere als neu, denn was Mercedes in Detroit als SLC zeigt, steht bereits seit drei Generationen im Autohaus – als SLK-Klasse. Auch optisch zeigt sich der „neue“ Mercedes SLC lediglich dezent aufgefrischt.

Neuer Roadster: Mercedes SLC kommt zum März

Neu erscheint am Oben-ohne-Sportler aus Stuttgart der Kühlergrill, der künftig in Serie als Diamantgrill gehalten ist. Optional ist der SLC zudem mit dem ILS getauften Intelligent Light System zu ordern. Neu sind obendrein das Basismodell SLC 180 sowie das Topmodell Mercedes-AMG SLC 43.

Insgesamt stehen dem SLC übrigens fünf Motorisierungen zur Wahl. SLC 180 (115 kW/156 PS), SLC 200 (135 kW/184 PS), SLC 300 (180 kW/245 PS) sowie der Diesel SLC 250 d (150 kW/204 PS) werden allesamt von einem Reihen-Vierzylinder befeuert, der AMGler hingegen von einem V6 mit 270 kW/367 PS. Preise zum SLC will Daimler im Januar verraten, wenn die Bestellbücher geöffnet werden.

Bild: Daimler