Toyota Hilux: Pick-up kommt in achter Generation

Im Handel steht der Toyota Hilux seit 1968, nun kommt die achte Generation. Der neue Pick-up kann natürlich alles besser und verspricht noch mehr Geländegängigkeit.

Toyota Hilux 2016

Toyota erneuert seinen Hilux und zeigt den Pick-up in achter Generation. An den bekannten Karosserieversionen hält der Hersteller fest, womit der Offroader weiterhin als Single Cab (zwei Passagiere), Extra Cab (vier Passagiere) und Double Cab (fünf Passagiere) angeboten wird. Neu sind dafür der nun noch stabilere Leiterrahmen sowie der verstärkte Aufbau. Das gleiche gilt für den weiterentwickelten Allrad und die erhöhte Anhängelast, die nun 3,2 Tonnen beträgt.

3,2 Tonnen: Toyota Hilux mit mehr Anhängelast

Damit verspricht der brandneue Toyota Hilux mehr Geländegängigkeit und ebenso mehr Vielseitigkeit. Apropos Gelände: Die Bodenfreiheit der achten Pick-up-Generation beträgt 277 bis 293 Millimeter, die Böschungswinkel 30 bis 31 Grad vorn und 25 bis 26 Grad hinten. Als Antrieb dient dem Toyota Hilux VIII ein neuer Vierzylinder-Diesel mit 150 PS (110 kW) und 400 Nm aus 2,4 Litern.

Die 240 Pferde beschleunigen den Hilux in 13,2 (Schaltgetriebe) oder 12,8 Sekunden (Automatik) von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit verrät Toyota mit 170 km/h für den Allrad und 175 km/h für den Hecktriebler. Angeboten wird der Offroader in drei Ausstattungen (Duty 4×2, Duty 4×4 oder DutyComfort), Preise sind noch keine offiziell.

Bild: Toyota