Yamaha Sport Rinde Concept: Leichtbau-Sportler mit 750 kg

Gerade tobte im fernen Japan die 44. Tokyo Motor Show und damit eine der letzten großen Messen anno 2015. Mit dabei war jedenfalls auch Yamaha, der eigentliche Zweiradspezialist probierte sich gar auf vier Rädern – mit einer Sportwagen Studie.

Yamaha Sports Ride Concept

Yamaha Sports Ride Concept, so lautet der Name einer neuen Studie eben von Yamaha. Doch statt auf zwei Rädern steht das Modell auf vier. Der Yamaha Sports Ride Concept entpuppt sich nämlich als flotter Sportler, der durchaus wünschenswert für die (wohl leider eher unwahrscheinliche) Serie wäre.

Yamaha Sportwagen: Was steckt unter der Haube?

Ausgelegt ist der Yamaha Sports Ride Concept als typischer Zweisitzer, mehr Infos verriet der Hersteller von Motorrädern und Musikinstrumenten leider nicht. Auch was unter der Haube der Sportler-Studie steckt und somit für die Befeuerung sorgt, ist nicht enthüllt worden.

Dafür wollen so manche Medien mehr wissen. Angeblich ist dem Sports Ride Concept ein eher kleiner Dreizylinder mit nur einem Liter Hub verbaut. Daraus soll das Motörchen um die 90 PS generieren. Was sich nicht viel hört, ist schnell relativiert. Denn der Sportler kommt via Leichtbau und F1-Technologien auf gerade mal 750 Kilo Eigengewicht. Da versprechen selbst 90 PS eine Menge Fahrspaß.

Bild: Yamaha